Häufig gestellte Fragen

Fragen zu Veranstaltungen
Fragen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten
  • Am einfachsten und bequemsten online:

    LGS-Dauerkarten und Tagestickets sind an folgenden Verkaufsstellen erhältlich:
    An den Haupteingängen (Eingang Stadt und Eingang Rheingärten)
    bei Foto Ziel (Max-Schweinlin-Str.7, 79395 Neuenburg am Rhein)
    bei alltours Reisecenter Sunshine Travel (Bahnhofstraße 11, 79395 Neuenburg am Rhein)
    oder an der BZ Geschäftstelle (hier nur Tagestickets).


    In der Neuenburg am Rhein Touristik kann man keine Tickets mehr erwerben.

  • Für die Vorbereitung der Ausstellung, die Organisation des Ausstellungsjahres und die Durchführung von Veranstaltungen steht der Landegartenschau GmbH der vom Gemeinderat zu bewilligende Durchführungshaushalt zur Verfügung. Um diese Kosten teilweise zu refinanzieren ist es nötig, Eintritt zu verlangen, alles rund um Eintrittspreise erfahren Sie unter der Rubrik Infos, hier auf der Website.

  • Grundsätzlich ist eine wohnortsbezogene Differenzierung der Eintrittspreise nicht erlaubt. Ein kostenfreier Eintritt für Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Neuenburg am Rhein ist daher nicht möglich. Im Ausstellungsjahr erwartet die Besucher ein bunt geschnürtes Paket an Veranstaltungen und vielfältigster Ausstellungsangebote. Ein einmaliges Jahr voller Konzerte, Ausstellungen, Mitmachangebote, Lesungen, Sport und Kreativangebote direkt vor der Haustür. Nutzen Sie deshalb die Chance, eine Dauerkarte im ermäßigten Vorverkauf zu erwerben. Diese lohnt sich üblicherweise bereits ab dem fünften oder sechsten Besuch. Wer seine Dauerkarte frühzeitig kauft, wird von attraktiven Rabatten profitieren können. Der Vorverkauf startet am 03. Oktober 2021.

Fragen zu Baumaßnahmen
  • Das Baustellengelände ist seit einigen Monaten nicht mehr öffentlichen zugänglich. Dazu gehören die Rheingärten ebenso wie der Stadtpark am Wuhrloch.

    Einen aktuellen Überblick über alle Baumaßnahmen in und um Neuenburg finden Sie hier auf der Website der Stadt Neuenburg am Rhein.

  • Die Pflege der neuentstandenen Anlagen übernimmt nach dem Rückbau der Ausstellung im Jahr 2023 der städtische Betriebshof. Dazu ist die Schaffung zusätzlicher Arbeitsressourcen geplant. Darüber hinaus wird die Infrastruktur so ausgerichtet, dass im Bedarfsfall auch weiterhin die Ausrichtung von Veranstaltungen möglich sein wird.

  • Nein,das Parkhaus ist ein städtebauliches Projekt, über dessen Bauverlauf die Stadtverwaltung Neuenburg am Rhein Auskunft erteilen kann.

    Das Parkhaus ist nicht Teil des Parkleitsystems der Landesgartenschau Neuenburg am Rhein.

    Hierfür stehen auf den Parkplätzen in Fußnähe des Haupteingangs der Rheingärten 800 PKW-Parkplätze für die Besucher*innen der LGS zur Verfügung.

    Ebenfalls wird der Bau des Turms keinen Einfluss auf die Landesgartenschaubesucher*innen haben, der Zugang zum Gelände über den Turm ist gewährleistet. Dieser ist ebenfalls barrierefrei.

Alles rund um Ihren Besuch
  • Die beiden neuen Spiellandschaften im Stadtpark am Wuhrlich und in den Rheingärten sind Teil der neuen Daueranlagen. Im Jahr 2022 ist die Nutzung nur im Rahmen des Erwerbs einer Eintrittskarte möglich, ab 2023 stehen die Spielflächen frei nutzbar zur Verfügung. 

    Besonders attraktiv für Familien: im Ausstellungsjahr ist der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre frei! (In Begleitung eines Erwachsenen).

  • Zu einem gelungen Ausflugstag oder dem Besuch einer Veranstaltung gehört natürlich ein passendes gastronomisches Angebot. In beiden Parkteilen gibt es während der Landesgartenschau die Möglichkeit entspannt Gutes aus der Region zu genießen.

  • Nein, aus Sicherheitsgründen ist während der Ausstellung die Nutzung von Fahrrädern, Tretrollern, EScootern nicht gestattet. In Einzelfällen gibt es Ausnahmeregelungen für die Nutzung von Behindertenfahrrädern. Auf dem Skate und Funpark Lakeside powered by VBBM dürfen Tretroller und Skateboards benutzt werden. Bitte im Rest des Geländes schieben oder tragen.

  • Uns ist es wichtig, auch Menschen mit Behinderungen den Besuch der Landesgartenschau zu ermöglichen. Dafür arbeiteten wir aktuell zur Ausarbeitung eines Konzeptes mit verschiedenen Verbänden und Gremien zusammen.

  • Wie bei allen Baden-Württembergischen Landesgartenschauen ist das Mitführen von Hunden  (mit Ausnahme medizinischer Assistenzhunde) nicht gestattet, wir bitten um ihr Verständnis.

    Da wir dennoch auch Hundebesitzern, die keine Möglichkeit anderweitiger Betreuung haben, einen Besuch ermöglichen wollen, bieten wir Ihnen hier einen Überblick über externe Betreuungsmöglichkeiten und Angebote. Nähere Informationen zu Konditionen und Öffnungszeiten erhalten Sie direkt bei den Anbietern.

  • Gerne möchten wir auch Hundebesitzern, die keine Möglichkeit anderweitiger Betreuung haben, einen Besuch ermöglichen. Deshalb bieten wir Ihnen hier einen Überblick über externe Betreuungsmöglchkeiten und Angebote. 

  • Wir freuen uns darauf, Sie vom 22.April 2022 bis zum 03. Oktober bei der Landesgartenschau begrüßen zu dürfen!

  • Ja. Vorab-Buchungen eines Rollstuhls sind von 10 Uhr bis 17 Uhr möglich unter


     0157-83926625. Das Telefon ist vor 10 Uhr und nach 17 Uhr nicht besetzt. 

    Bitte beachten Sie außerdem : dies ist keine allgemeine Info-Hotline. Bei allgemeinen Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

    E-Mobile können gegen Hinterlegung eines Pfandes von 50 Euro oder dem Personalausweis kostenfrei ausgeliehen werden, eine telefonische Vorabreservierung wird aufgrund begrenzter Kapazitäten empfohlen.

    Ausgeliehene Mobilitätshilfen müssen bis 15 Minuten vor Kassenschluss (18.45 Uhr) zurückgegeben werden

  • Eine Vergünstigung der Eintrittskarte auf Grund der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird es nicht geben. Die Deutsche Bahn bietet jedoch an Juni  2022 das sogenannte "9€-Ticket" an, welches es Ihnen ermöglicht eine günstige Anreise mit öffentlichen Verkehrmitteln wahrzunehmen.

  • Generell ist es möglich mit Wohnmobilen/ Wohnwägen auf den Parkplätzen zu parkieren, die kosten 5€/ Tag. Ebenfalls können Sie das Fahrzeug über Nacht parkieren, jedoch haben Sie keine Anschlüsse, weshalb wir Ihnen für eine Übernachtung in Wohnmobilen/ Wohnwägen auf einem der umgebenden Campingplätzen empfehlen.

  • Alle Fundsachen werden sieben Tage lang an den Kassen hinterlegt. Verlorene Gegenstände können unter dieser Nummer erfragt werden:  0157-83926625

    Nach Ablauf der sieben Tage werden die Fundsachen in das Fundbüro der Stadt Neuenburg am Rhein hinterlegt.

  • Die Parkplätze am Eingang Rheingärten kosten 5 Euro pro Auto/Tag. Dies gilt für Tagesbesucher und Dauerkartenbesitzer.